Persönliches Karma trennt Zwillingsflammen

Die Meister unterstützen Zwillingsflammen und tragen ihre karmische Last

Der Meister Morya spricht zu uns über die Unterstützung von Zwillingsflammen durch die aufgestiegenen Meister.

Versteht, dass die höchste und vollkommenste Liebe mit eurem individuellen Ausdruck des Herzens beginnt, mit der Ausdehnung dieser Flamme der Liebe, bis alle Irritation verzehrt ist und kein Stolz mehr vorhanden ist und ihr vor eurem Gott steht, der wahrhaft würdig ist für jeden Segen, der gegeben werden kann.

Da das persönliche Karma der Schlüsselfaktor ist, der die Zwillingsflammen trennt, und da es wünschenswert ist, dass sich die Zwillingsflammen im Dienst vereinen, ist der x-Faktor, der den Unterschied ausmachen kann, das Eintreten eines der Aufgestiegenen Meister oder von Padma Sambhava oder Gautama oder Sanat Kumara, um diese Vereinigung zu unterstützen, indem er sich verpflichtet, das Karma zu übernehmen, das diese Seelen auseinanderhält.

Diese Patenschaft ist wie die Patenschaft des einzelnen Chela, nur dass es die gemeinsame Patenschaft der beiden ist.

Gebet der Zwillingsflammen zum Ausgleich des Karmas, Dienen in Harmonie

Dies ist also ein Aufruf, den ihr in eure Gebete aufnehmen solltet. Es ist ein Aufruf, der besagt:
„O Gott, ich wünsche, den besten Dienst zu leisten und mein inneres Gelübde mit meiner Zwillingsflamme zu erfüllen.

„Wenn es so ist, dass das Karma uns trennt und daher unser Dienst, dann bitte ich den Herrgott, es für eine Stunde und ein Jahr beiseite zu lassen, damit wir uns würdig erweisen, die gerade Furche pflügen, in den Dienst unseres Gottes und unseres Landes und der Freiheit der Welt eintreten, damit wir uns gemeinsam dafür entscheiden können, dieses Karma auszugleichen. Und wir entscheiden uns dafür, dies zu tun, Herr Gott.“

„Wir geloben also, was auch immer kommen mag, dass wir, wenn wir vereint sind, in Harmonie durch die Gnade Gottes dienen werden, um zuerst das Karma auszugleichen, das ein Aufgestiegener Meister auf sich genommen hat, damit dieser nicht die Last für uns tragen muss, die wahrhaftig unsere eigene ist.“

Nach diesen Worten ist es wichtig, dass ihr dieses Gebet und alles, was ihr ihm hinzugefügt habt, mit dem Datum und eurer Unterschrift sorgfältig auf Papier festhaltet. Du kannst es in das Buch des Ewigen Evangeliums einfügen (Climb the Highest Mountain Book 1, Path of the Higher Self von Mark und Elizabeth Clare Prophet).

Du musst dich daran erinnern, Erzengel Michael anzurufen, um die höchste Begegnung zu verteidigen und alle Betrüger deiner Zwillingsflamme zu binden.

Denn sobald der Wunsch gesetzt und das Segel auf deinem Schiff gehisst ist, wird die falsche Hierarchie jene der Anziehung, des Glamours oder des schweren Karmas oder sogar die Initiatoren hereinschicken, die aus den Tiefen der Finsternis kommen und sich als der Krishna, der Heilige Gottes ausgeben, der dein eigener ist.

Vorbereitung auf die Vollkommene Vereinigung – Halte das Gebet und den Ruf aufrecht

Um sich auf die Vollkommene Vereinigung vorzubereiten, muss man die Vision und die innere Verbindung zu Gott haben, die einen auf die lauernde Gefahr hinweist. So haltet das Gebet und den Ruf aufrecht.

Und wenn alle Prüfungen bestanden sind und der Gesandte gesandt ist, dann denkt daran, dass der Zweck dieser Vereinigung wirklich in erster Linie darin besteht, das Karma auszugleichen und den Aufgestiegenen Meister freizusetzen, der in der Tat für euch gesponsert und einen Preis bezahlt hat, dessen Verständnis euch erst dann zuteil wird, wenn ihr eines Tages dasteht, um euch selbst anzubieten, um den Preis für einen anderen zu bezahlen.

Die aufgestiegene und die nicht aufgestiegene Zwillingsflamme

Nun kommt es oft vor, dass genau dieser Ruf dazu führt, dass die aufgestiegene Zwillingsflamme sich der nicht aufgestiegenen nähert.

Und dadurch kann die Vereinigung der Herzen, wie oben so unten, erfüllt werden, da die aufgestiegene Zwillingsflamme das Gleichgewicht des Karmas hält, während die nicht aufgestiegene Zwillingsflamme auf dem Pfad beschleunigt wird.

Diese Vereinigung kann so groß werden, dass der aufgestiegene Meister und der nicht aufgestiegene Chela auf den inneren Ebenen als eins auf der Erde wandeln und die elektronische Präsenz der aufgestiegenen Zwillingsflamme auf dem nicht aufgestiegenen Menschen sein kann.

Dieser Unaufgestiegene, der eine Aura der Vollständigkeit hat, schenkt daher anderen eine Kraft, eine Liebe, eine Fähigkeit zu geben, weil die Quelle die Ganzheit, die Einheit ist.

Erdische Beziehungen – entweder zu persönlich oder unpersönlich

Dieser Weg der Vereinigung des Aufgestiegenen Meisters mit der unaufgestiegenen Zwillingsflamme muss erbetet werden.

Einige von euch sind nicht in der Lage, sich auf eine sehr persönliche Weise mit dem Aufgestiegenen Meister, der eure Zwillingsflamme ist, zu vereinigen, weil persönliche Beziehungen dazwischen liegen, die, wenn ich es euch sagen darf, allzu persönlich geworden sind.

Als Folge davon wird selbst die intimste Kommunion in der geheimen Kammer des Herzens mit eurem Christus-Selbst zu oft durch das mitfühlende Herz unterbrochen, das mehr auf die Sympathien anderer Menschen als auf den Christus dieser Menschen eingestellt ist.

Aura des menschlichen MitgefühlsDas aurische Profil des mitfühlenden Herzens, des Herzens des Selbstmitleids, wurde von Saint Germain in Pastellfarben durch den Boten gezeichnet. Man sieht seinen Abwärtssog und die trübe Aura, die er erzeugt.

Das Herz ist mit einem rot-orangenen menschlichen Mitleid dargestellt, das zum Solarplexus fällt, die Seele und das Seelenbewusstsein färbt und schließlich zu einem Missbrauch des Chakras an der Basis der Wirbelsäule führt.

Das Gegenteil dieser Art von Fehlqualifikation des Herzens kommt in demjenigen zum Ausdruck, der allzu unpersönlich ist und daher keinen Impuls für die Entfesselung der Feuer des Herzens in der Liebe zu Bruder oder Schwester oder Pilgern auf dem Lebensweg hat.

Während also die Nichtausübung des Herzens zu Herzenshärte führt, wird es durch seinen Missbrauch gefühlsbetont und niedergebeugt mit jener Schwingung des Mitleids – Mitleid, sage ich euch, das nicht in der Lage ist, sich selbst oder den Freund zu erheben.

Lerne die Unterscheidung des Herzens

Was auch immer du in der Welt siehst, kann durch die Wissenschaft des gesprochenen Wortes geheilt werden, durch die Vereinigung der Seele mit der ICH BIN Gegenwart, mit den Aufgestiegenen Meistern und mit der Zwillingsflamme, zuerst auf der Ebene des Christus-Selbst und dann auf allen Ebenen des Seins.

Sorge dich nicht darum, dass das Leben schwer sein mag oder Situationen schmerzhaft sein mögen. Dies sind äußere Dinge und äußere Umstände.

Lebe im Auge der Flamme in der Mitte des Herzens. Erfülle deine Pflichten mit Freude. Erfülle alle Dinge. Und gewinne deine Freiheit, nicht um zu entkommen, sondern um frei zu sein, die Welt zu heilen.

So lass uns den Spieß umdrehen. Bleibt also bei uns, um die Unterscheidung des Herzens zu lernen.

Von dem Aufgestiegenen Meister El Morya, aus der Konferenz „Born Free to Love: Die Mission der Zwillingsflammen heute – Wie du dich mit deiner Zwillingsflamme für die Freiheit verbündest“, veröffentlicht in den Pearls of Wisdom®, Bd. 28 Nr. 33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.